Login

Register

Login

Register

Kostengünstige Online-Prozessgeräte von Sensorex messen pH, ORP pder Leitfähigkeit

TX- und CX-Modelle direkt passende ASlternative für abgekündigte Geräte von Eutech Instruments

Garden Grove, Kalifornien/USA (31. August 2016) – Sensorex hat seine Familie der Wasserqualität- und Online-Prozesstransmitter um vier neue Modelle für grundlegende Überwachung und Steuerung ergänzt. Die Leitfähigkeitstransmitter TX10 pH/ORP und CX10 bieten eine einfache Überwachung, während die Leitfähigkeitsregler TX20 pH/ORP und CX20 auch für die Prozesssteuerung programmiert werden können. Diese Schalttafel-Montage-Transmitter mit kleiner Standfläche bieten verlässliche Daten und steuern Prozessflüssigkeiten Zu den Anwendungen zählen Wasserqualität, Chemie, Elektronik, Lebensmittelherstellung, Umwelt und Abwasserreinigung.

Der TX10 misst pH oder ORP und die Temperatur. Der Transmitter CX10 misst Leitfähigkeit, Widerstand und Temperatur. Beide haben praktische lokale Wertanzeigen und ermöglichen einen einfachen Zugang für die Kalibrierung der Online-Prozesssensoren. Der primäre Messsignalausgang mit 4-20mA kann in zahlreiche Prozessregelsysteme integriert werden.

Die Monitore TX20 pH oder ORP verfügen über eine Temperaturkompensation für genaue Messung und Regelung. Die Leitfähigkeit bzw. der Widerstand der CX20-Monitore umfasst ebenfalls eine Temperaturkompensation. Beide haben eine lokale Wertanzeige mit Relaisausgang für Alarme oder die Steuerung der für Chemikalieneinspeisungssysteme idealen Betriebsbedingungen.

Alle vier Modell sind leicht zu bedienen und verfügen über Tasterschnittstellen sowie helle LCD-Displays. Sie sind platzsparend mit einem 1/8 DIN Gehäuse mit kleiner Standfläche konzipiert. Die Instrumente verbrauchen im Netzbetrieb 100-240 VAC.

Die Instrumente von Sensorex ersetzen direkt die abgekündigten Produkte von Eutech Instruments* wie folgt:
• Sensorex TX10 ersetzt Eutech Instruments pH 190
• Sensorex CX10 ersetzt Eutech Instruments Cond 190
• Sensorex TX20 ersetzt Eutech Instruments pH 200
• Sensorex CX20 ersetzt Eutech Instruments Cond 200

Sensorex Sensor für differentielle pH-Wert-/Redoxpotentialmessung – Reihe soll andere Modelle nahtlos ersetzen

Sensoren der Reihe SD7000 von Sensorex für die differentielle pH-Wert/Redoxpotentialmessung eignen sich für Wasser-, Abwasser-, Gaswäscheranwendungen und andere anspruchsvolle Prozessanwendungen

Garden Grove, Kalifornien (11. August 2016) – Die neuen Sensoren der Reihe SD7000 von Sensorex zur differentiellen pH-Wert-/Redoxpotentialmessung bieten industriellen und städtischen Wasseraufbereitungseinrichtungen eine einzigartige und gleichzeitig bewährte Sensortechnologie, die sich zudem durch niedrige Gesamtbetriebskosten auszeichnet. Die SD7000CD und SD7000CD-ORP sind eine kostensparende und chemikalienbeständige Option, die die analogen Five-Wire-Sensormodelle zur Messung des pH-Werts und Redoxpotentials der Marke Hach/GLI und von Water Analytics (Aquametrix) nahtlos ersetzen können. Diese Sensoren zur differentiellen Messung des pH-Werts und Redoxpotentials eignen sich hervorragend für die industrielle und städtische Abwasseraufbereitung und -neutralisation, Metalloberflächenveredelung und Metallbeschichtung, Nassabscheidung, chemische Verarbeitung und andere Online-Messtechnik in Wasserqualitäts- und Prozessanwendungen.

 

Sensorex SD7000

 

SD7000 Sensoren sind hochpräzise und verfügen über drei Elektroden gegenüber konventionellen pH/Redox-Kombisensoren, die nur mit zwei Elektroden ausgestattet sind. Der pH-Wert einer Lösung wird differentiell mit einer Prozessreferenzelektrode und einer inneren (in eine bekannte Pufferlösung mit pH-Wert 7 getauchte) Referenzelektrode gemessen und mit einer dritten geerdeten Elektrode verglichen. Dies ermöglicht eine optimale Messpräzision, minimiert das Ableitungselektrodenpotential und eliminiert Sensor-Erdschleifeneffekte. Weniger Wartungsaufwand für Anlagenbetreiber, minimierte Ausfallzeiten, längere Sensorstandzeiten und insgesamt eine bessere Zuverlässigkeit sind die Kennzeichen dieses differentiellen Sensor-Designs.

Die SD7000 Sensoren bieten eine beispiellose Präzision und Zuverlässigkeit sowie einen ummantelten Vorverstärker, um Feuchtigkeitsprobleme zu eliminieren und eine Montage in bis zu 3000 Fuß Höhe vom installierten pH-Wert-/Redoxpotential-Transmitter und Fernüberwachungssystemen zu ermöglichen. Sie sind mit wandelbaren 1,5-Zoll-NPT-Gewinden ausgestattet, um eine Montage der Sensoren an T-Stücken (Flow Tees) oder die Anpassung an ein Rohr, das in den Prozess eingetaucht wird, zu ermöglichen. Der Ryton-Sensorkörper bietet eine außerordentliche chemische Beständigkeit und durch die zweifach verbrückten Referenzelektroden wird eine Kontamination der Probe vermieden und die Messstabilität sichergestellt.

Zwischen der inneren Referenzelektrode und der Prozessflüssigkeit besteht ein elektrischer Kontakt durch die im Feld austauschbare zweifache Salzbrücke, wodurch das Risiko einer Probenkontamination reduziert wird. Die Salzbrücke und Standard-Zelllösung (pH-Wert 7) kann regelmäßig sehr kostengünstig ausgetauscht werden, was den differentiellen SD7000 Sensor zu einer äußerst wirtschaftlichen Lösung macht.

*Hach ist eine eingetragene Marke von Hach Company. Aquametrix ist ein Produkt von Water Analytics Inc. Es soll weder implizit noch explizit eine geschäftliche Partnerschaft, Werbevereinbarung oder Sponsorenverbindung zum Ausdruck gebracht werden.

Transmitter-Familie von Sensorex zur Überwachung von pH-, Redoxpotential-Werten und Leitfähigkeit

Kostenwirksame Überwachung bei zahlreichen Prozessherausforderungen

Garden Grove, Kalifornien (4. Augus 2016) – Die Produktfamilie der Online-Prozesstransmitter von Sensorex bietet zahlreiche Optionen, von Basisüberwachungsfunktionen bis zu fortschrittlicher digitaler Kommunikation. Die Transmitterfamilien TX und CX machen überhöhten Ausgaben für übertrieben anspruchsvolle Modelle ein Ende – Anwender können sich einfach für das Produkt entscheiden, das ihre Anwendungsanforderungen optimal erfüllt, von der lokalen Anzeige des Abwasser-pH-Werts oder der Kontrolle des Heizkesselkondensats bis hin zur Vernetzung einer Gruppe von Wasserdesinfektions-Redoxpotential-Prozessschleifen.

Für die anspruchsvollste Funktionalität verfügen die intelligenten pH-/Redoxpotential- und Leitfähigkeits-Transmitter TX2000 und CX2000 über eine modern Benutzerschnittstelle. Der große Bildschirm mit Hintergrundbeleuchtung zeigt ein leicht zu navigierendes Text- und Grafik-Layout und wird in einem kompakten Gehäuse (NEMA 4X/IP65) geliefert. Die optionalen RS-Modelle bieten zusätzliche Anzeigefunktionen einschließlich Datentabellen und Trendgrafiken, einer Echtzeituhr mit Logbuchfunktion und moderner Kommunikation mit serieller RS-485-Schnittstelle und MODBUS-RTU- oder ASCII-Protokoll für digitale Schnittstellen, die mit Anlagen-Steuerungssystemen (SCADA oder DCS) kommunizieren müssen.

Die pH-/Redoxpotential- und Leitfähigkeits-Transmitter TX3000 und CX3000 sind schlichte Arbeitsgeräte, die großen Wert liefern. Die netzbetriebenen Geräte lassen sich mit dualen Stromausgängen mit 4 – 20 mA und zwei einstellbaren Alarm- oder Steuerungs-Relais-Kontakten durch den Nutzer für Online-Messungen leicht programmieren. Ein großer LCD-Bildschirm zeigt den gemessenen Parameter und die Temperatur und übermittelt die Ergebnisse problemlos an automatische Prozesssteuerungssysteme.

Anwendern, die eine einfache lokale Anzeige für pH-Werte und einen einfachen Zugang zur Kalibrierung von Online-Prozesssensoren wünschen, bietet Sensorex den Schleifen-gesteuerten pH-Transmitter TX100. Dieses Budget-freundliche Gerät bietet eine Bandbreite von auswählbaren Optionen sowie eine isolierte Ausgabe und mehrere Montageoptionen.

Werden diese Transmitter mit den pH- oder Redoxpotential-Prozesssensoren von Sensorex mit leicht zu reinigender flacher Oberflächentechnologie oder einer breiten Palette an Leitfähigkeitssensoren kombiniert, dann erhalten Aufbereitungsanlagenbetreiber dadurch ein System mit beispiellosen Analyse-Instrumenten.